Die Große Loge von Hamburg

Die Große Loge von Hamburg


In Hamburg wurde den 6. Dezember 1737 die älteste Freimaurerloge Deutschlands gegründet, die später den Namen „Absalom zu den 3 Nesseln“ bekam.


Die Gründung der Großen Loge wurde jedoch erst 1811 beschlossen, als Hamburg sich in französischer Besetzung befand, um die Beziehungen mit London einzustellen und gleichzeitig eine Unterstellung unter den Grand Orient de France zu verhindern.


Bei Gründung gehörten der Großen Loge von Hamburg 5 Logen an: Absalom zu den 3 Nesseln (gegr. 1737), St. Georg zur grünenden Fichte (1743), Emanuel zur Maienblume (1774), Ferdinande Caroline zu den drei Sternen (1776), Ferdinand zum Felsen (1787). 1932 gehörten der Großen Loge von Hamburg 56 Logen mit 5000 Brüdern an. Im Gegensatz zu den anderen deutschen Großlogen stellte die Große Loge von Hamburg im Jahr 1935 ihre Arbeit nicht ein, sondern verlegte ihren Sitz nach Valparaíso in Chile und arbeitete im Exil weiter.

Nach dem Krieg etablierte sie sich aber nicht mehr als eigene Großloge, sondern ging in den Vereinigten Großlogen von Deutschland auf.


Matthias Kurth

Vorsitzender Meister

#Die #Große #Loge #Hamburg #Matthias #Kurth #Vorsitzender #Meister